Zeichnungstreffen

Zeichnen lernen

Zeichnen lernen

Zeichnungstreffen – gratis Tipps ergattern

Das Zeichnungstreffen finde ich bis heute die beste Idee um einfach gute Tipps von erfahrenen Zeichnern zu erhalten. Die Idee kam von einer Kollegin, die Kunst studiert hatte.

6 Gute Orte für ein Meet-up

  1. Das Caffé
    Manche Caffés haben genug grosse Tische, damit ihr eure Materialien ausbreiten könnt. Eng wird es jedoch immer bleiben. Der grosse Vorteil ist, dass ihr nebenbei noch leckere Snacks und Getränke geniessen könnt. ~Ich mag den aromatischen Kaffee Duft~


  2. Fastfood Kette
    Die Zeichungstreffen, an denen ich meistens teilnehme, finden oft bei McDonalds statt. Lustigerweise wirst du bedient, sobald du mit der Gruppe länger als zwei Stunden bleibst. Vorteile sind: grössere Tische, günstige Menüs, niedrigerer Lärmpegel (ausser es findet gerade eine Geburtstagsparty statt).


  3. Museen
    Landesmuseen, Dinosauriermuseen etc. sind eine sehr gute Übung um zu lernen nicht aus dem Kopf zu zeichnen. Da ihr in Museen nicht alltägliche Dinge zeichnet, seit ihr gezwungen sehr gut hinzuschauen. Ausserdem könnt ihr bei den Skeletten und dem Muskelaufbau die Bewebungen erahnen lernen.


  4. Pflanzenausstellungen
    Hört sich etwas langweilig an, jedoch hat es bei den Pflanzenausstellungen und Sammlungen eine riesige Auswahl an Formen und Farben. Pflanzen werden in sehr vielen Zeichnungen und Comics für den Hintergrund benötigt, weshalb diese Übung durchaus Sinn macht.


  5. Öffentliche Plätze
    In der Öffentlichkeit könnt ihr am einfachsten verschiedene Menschen, Posen und Kleidungen lernen. Zu empfehlen sind Parks, Seeufer und Spielplätze. Dort werdet ihr Menschen antreffen, die wenigstens ein paar Minuten stillhalten.


  6. Raum mieten
    Fragt Kindergärten, Tagesstätten etc. ob ihr am Samstag oder Sonntag den Raum mieten könnt. Wir haben so einen sehr günstigen Raum gefunden, der ausserdem noch mit sehr grossen Tischen und einigen Toiletten ausgestattet ist.


Zeichnungsübungen kreiren

Wichtig ist es, dass ihr euch vor dem Zeichnungstreffen immer ein Ziel setzt.

zeichnen lernen, malen lernen

verschiedene Materialien zum Zeichnen mitnehmen

Beispiel 1: „Heute konzentriere ich mich auf den Schatten.“ Skizziert die Figuren, Menschen und Formen nur mit Schatten, ohne Outlines zu machen. So könnt ihr euch auf die richtigen Tiefen der Schatten konzentrieren und werdet nicht von den Massen und Grössen abgelenk.

Beispiel 2: „Ich übe verschiedene Techniken zum Skizzieren.“ Nimmt Bleistifte in verschiedenen Härtegraden, Kugelschreiber, Buntstifte und was euch sonst noch in den Sinn kommt. Skizziert einfache Figuren mal mit schräger Schraffur, mal mit Kreuzschraffur, mal mit stehendem und mal mit flachem Bleistift. So habt ihr den Unterschied immer vor euch.

Meine Fragen an euch:

  1. Falls ihr auch an Zeichnungstreffen teilnimmt: Was sind eure Erfahrungen?
  2. Wie hat es euch weitergeholfen?

Danke für deine Unterstützung! Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden, schreibe deine Ideen und Gedanken in die Kommentare! Folge mir auf Instagram!

Share

Tiya

Ich bin Patricia, schreibe Bücher, zeichne viel und interessiere mich intensiv für die kulturellen Unterschiede zwischen der Schweiz und Japan.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.