Fernbeziehung benötigt gemeinsame Zukunftspläne

Zukunftspläne gehören auch in eine Fernbeziehung

Wie jede Beziehung sind gemeinsame Zukunftspläne, oder besser gesagt Ziele, unausweichlich. Wenn ähnliche Vorstellungen von der Zukunft vorhanden sind, macht es mehr Spass und Sinn viel in die Beziehung zu investieren.

Was können Zukunftspläne beinhalten?

Na, alles Mögliche! Doch was ist möglich? Ihr müsst aufpassen, dass ihr nicht Zukunftsträumen nacheifert, sondern realisierbares ins Auge fasst. Tatsuya und ich haben ehrlich gesagt schon über beide Themen gesprochen. Sein Traum ist es einen Pilotenschein zu machen: egal ob Linienflugzeug, Helikopter oder ein kleines Flugzeug. Mein Traum ist es, selbstständig zu werden und ein Grundstück mit einem kleinen Haus und einem grossen Garten zu besitzen. Dass beides weit entfernte Träume sind, ist offensichtlich.

 

 

Ein realisierbarer Plan ist in unserem Fall den Wunsch zusammen zu leben. Dafür müssen wir einiges tun, da wir ja mehrere Kilometer voneinander entfernt leben. Im besten Fall werde ich von der Universität in Japan angenommen und kann bereits im September nach Japan fliegen.

 

  1. Geld sparen
    Es klingt vielleicht zu offensichtlich, doch wir müssen noch das Flugticket von mehreren hundert Franken und den Transport von persönlichen Sachen nach Übersee einberechnen. Danach können wir das restliche Geld für die Einrichtung der neuen Wohnung verwenden.


  2. Zeit der Auswanderung
    Je nachdem ob ein Sprachaufenthalt, ein Studium oder ein Job ansteht, verschiebt sich das Auswandern. Falls mich die Uni annimmt, würde ich Ende September auswandern, sonst etwas später.


  3. Fremdsprache fliessend sprechen können
    In meinem Fall ist es Japanisch, in seinem Fall Deutsch. Momentan bin ich jedoch besser in Japanisch als er in Deutsch.


  4. Job suche
    Auch wenn es schwierig wird, aber in der neuen Heimat muss erst Mal auch ein einfacher Job angenommen werden.

 

Natürlich haben wir noch mehr Pläne, die wir jetzt bereits versuchen zu realisieren. Beispielsweise möchten wir ein zweites Standbein aufbauen und zusätzlich Geld verdienen. Wer weiss, vielleicht haben wir in einigen Jahren ein kleines Unternehmen aufgebaut.

Aber das kommt natürlich erst nach dem Einleben. Zuerst müssen wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und die jetzige Lebenssituation stabilisieren.

 

 

Vielleicht interessiert dich auch:

 

Unterstütze uns in dem du den Beitrag mit deinen Freunden teilst oder spende uns via Paypal !

Um up-to-date zu bleiben, folge uns auf Facebook, Instagram, Twitter und Google+ !

Share

Tiya

Ich bin Patricia, schreibe Bücher, zeichne viel und interessiere mich intensiv für die kulturellen Unterschiede zwischen der Schweiz und Japan.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.