5 überraschende Dinge in der Schweiz

5 Dinge die Tatsuya richtig erstaunt haben

Es ist fast ein Jahrzehnt her, seit ich das letzte Mal in eine ganz neue Kultur eingetaucht bin. Alles was mir in die Augenspringt ist total neu und macht Spass. Ich hoffe ihr werdet diesen Artikel als Erfahrung eines einfachen Japaners lesen, von seiner persönlichen Sichtweise.

Bevor ich beginne: Ich liebe die Schweiz!

Switzerland Japanese Lucerne Luzern

Luzern

  1. Keine Schranken bei den öffentlichen Verkehrsmitteln
    Obwohl manchmal Inspektoren kommen um die Tickets zu überprüfen, gibt es kein Gate bei den Bahnhöfen, nicht einmal bei den Bussen. Mich überrascht dieses tiefe Vertrauen in die Einwohner, dass sie ein Ticket kaufen. Ausserdem zeigt der teure Ticketpreis, dass die Schweizer offensichtlich besser verdienen.


  2. Sie befolgen die Verkehrsregeln
    Es klingt vielleicht selbstverständlich oder wir sind einfach Schimpansen* (weisst du, das Fahrverhalten in Himeji ist wirklich schrecklich). Den Zebrastreifen überqueren, während die Autos von links und rechts kommen, nennen wir die Treppe zum Himmel. In der Schweiz haben die Fussgänger jedoch Vortritt. Es ist mir immer wieder aufgefallen. Ich habe die Schultern meiner Freundin gepackt, als sie über den Zebrastreifen gehen wollte. Bitte, honey, mach das nicht in Japan.
    (*In Japan werden Menschen, die sich nicht unter Kontrolle haben und sich eher wie Tiere benehmen, Schimpansen genannt.)
    Switzerland, Japanese, Rapperswil, Schweiz


  3. Sie lieben BBQ
    Oh ja das stimmt! Ich habe zwei Mal BBQ innerhalb von einer Woche gehabt. Nebenbei habe ich noch zwei Gruppen gesehen, die am selben Tag unterwegs zum BBQ Platz waren. Eine Gruppe grillierte neben dem See und die andere, eine Familie, im Wald. Erstaunlicherweise gibt es sogar gratis Holz und Toi Toi (Plastiktoilettenhäuschen, wie du sie oft an Festivals siehst).


  4. Die Welt von Heidi im Fernseher war nicht übertrieben. Es ist wahr!
    Eine gewaltige grüne Fläche neben dem Landschaftsbild mit Bergen, Kühen, Schafen, Pferden und natürlich frischer Luft. Es hat meinen ersten Eindruck von der Schweiz genau getroffen.
    Switzerland, Japanese, Luzern, Lucerne, Schweiz


  5. Sie ziehen die Schuhe zu Hause aus
    Schweizer machen dasselbe wie wir! Ich bin echt dankbar dafür, weil ich immer das Gefühl habe etwas falsch zu tun, wenn ich mit den Schuhen das Haus betrete. „Nur Japaner ziehen die Schuhe zu Hause aus, also pass auf, wenn du ein anderes Land besuchst!“, Ich weiss nicht wer zum Teufel mit dieser Lüge angefangen hat.

 

Unterstütze uns in dem du den Beitrag mit deinen Freunden teilt!

Ausserdem kannst du mir auf Facebook, Instagram, Twitter und Google+ folgen.

Share

Tiya

Ich bin Patricia, schreibe Bücher, zeichne viel und interessiere mich intensiv für die kulturellen Unterschiede zwischen der Schweiz und Japan.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.